Butler wieder Notfall !!!!!

butler1 Labrador Retriever,

männlich, geb. Januar 2006,

Schulterhöhe 57 cm,

gechipt und geimpft

Den armen Kerl fand man total abgemagert mit schmerzenden Beinen (Arthrose), als er am Balatonstrand orientierungslos umherirrte. Er trug zwar einen Chip, aber dieser war nicht registriert. So werden wir wohl nie erfahren, wessen gut erzogener, kluger und anhänglicher Hund er mal war. Vielleicht ist er zufällig auf die Straße gelangt oder mit Absicht ausgesetzt worden, da er überflüssig wurde.

Eine schwere Babesiose beeinträchtigte Butler‘s Nieren sehr und der ohnehin schon unterernährte Rüde magerte immer weiter ab. Die Ausdauer des Tierheimpersonal und vor allen Dingen Butler‘s Lebenswille brachten die erhoffte Wendung. Die Laune des liebenswerten Opi’s hob sich, seine Kondition verbesserte sich und seine Untersuchungsergebnisse waren in Ordnung. Natürlich müssen wir damit rechnen, dass er bis an sein Lebensende immer gesundheitliche Einschränkungen haben wird, die unter tierärztliche Kontrolle gehören.

butler3 butler2

Auch die Arthrose in der Hüfte macht dem armen Kerl zu schaffen; seine Rute ist gelähmt und dadurch hat er Probleme beim Absetzen von Kot. Sei Hinterteil muss nach dem Absetzen gereinigt werden. Für seine Schmerzen braucht er dauerhaft ein schmerzlinderndes Medikament.

Trotzdem ist der süße Kerl voller Lebenslust, schleppt glücklich die Spielzeuge der Welpen, Steine oder Leckerchen durch die Gegend, wie ein seniler Opa, der in glücklicher Infantilität seine alten Tage erlebt. Während der Reinigung seines Hinterteils kaut er genüsslich an seiner Gummiente und schaut nach hinten, als ob er fragen wolle: Kannst Du Dich nicht ein bisschen beeilen? Butler ist immer noch unermüdlich neugierig und liebt kleine Spaziergänge. Ein großes Hunderudel macht ihn nervös, aber mit einer Hündin käme er aus. Das Wichtigste für ihn ist jedoch, wieder zu einem Menschen zu gehören, mit dem er viel Zeit verbringen darf. Er fährt ganz toll im Auto mit und geht freiwillig in die Box. Es ist sicher, dass er ein iin einer Wohnung lebender, gut sozialisierter Hund war. Alles in allem kann man Butler einfach nur lieb haben.

butler5 butler4

Wir wissen, dass es nicht leicht sein wird, für ihn ein neues Zuhause zu finden, wo er sein Rentendasein noch glücklich erleben darf. Trotzdem hoffen wir, dass wir einen hilfsbereiten und wunderbaren Menschen finden, der trotz aller Schwierigkeiten die nötige Empathie aufbringt, diesem außerordentlich anhänglichen und dankbaren Geschöpf ein kuscheliges und warmes Körbchen gibt.

Butler wartet im Tierheim Siofok/Ungarn
auf diesen wunderbaren Menschen, der
ihn ganz schnell aus dem Tierheim holt,
weil seine biologische Uhr tickt.Schon bei der nächsten Fahrt könnte
er mit in sein neues Heim reisen.
butler6

Update 30. März 2016

Butler hat Dank des Vereins Hundehilfe Marika e.V. ein Gnadenplätzchen gefunden und darf am 17. April 2016 zu seiner neuen Familie reisen.

Lieber Butler, Du „Immer-Gute-Laune-Hund“, wir wünschen Dir ein langes Leben und viel Freude.

Update 19. April 2016

Seine neue Familie schmeißt nach nur zwei Tagen das Handtuch, weil er sich noch nicht ins vorhandene Rudel integriert hat. Butler ist nun ein noch größerer Notfall als zuvor, da er besser gestern als heute wieder abgeholt würde. Deshalb suchen wir GANZ DRINGEND ein neues Plätzchen für ihn.

Weitere Bilder klick

Kontakt Telefon: 0271/2400222

E-Mail: heidi@tierhilfe-west.net

  1. Kontaktformular
  2. (Pflichtfeld)
  3. (Pflichtfeld)
  4. (Benötigt wird eine gültige Emailadresse)
  5. (Pflichtfeld)
  6. (Pflichtfeld)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.