Vom Notspitz zum Glücksspitz

Seit 2003 gelten verschiedene Spitzarten als vom Aussterben bedroht, wobei es insbesondere den Mittel- und den Großspitz betrifft. Der Mittelspitz gilt als stark gefährdet und der Großspitz als extrem gefährdet.

Kara1Kara wurde aus einer ungarischen Tötungsstation gerettet Eigentlich unverständlich, dass Hunde
dieser (wahrscheinlich) ältesten Rasse
der Welt immer und immer wieder
in Not geraten.
Diesen Hunden wollen wir helfen und
haben das Projekt „Notspitz-Glücksspitz“
ins Leben gerufen.
KaraSie lächelt, man sieht es deutlich

Auf folgender Seite können Sie sich ausführlich über das Projekt informieren. Dort finden Sie in Not geratene Spitze und auch Ansprechpartner.

Banner Spitz

Das Projekt „Notspitz-Glücksspitz“ gehört zwar organisatorisch zur Tierhilfe West e.V., ist aber ein eigenständig arbeitender Bereich. Die so dringend benötigten Geldspenden können direkt auf das eigens für die Notspitzchen eingerichteten Konto eingezahlt werden. Aber auch Geldspenden über Paypal und das Hauptkonto der Tierhilfe West gehen nicht verloren und werden zu 100 % für die Notspitzchen verwendet. Sie müssen dann bei der Überweisung nur den Zusatz „Notspitz“ enthalten, damit sie buchhaltungstechnisch auch zugeordnet werden können.

Spendenkonto für Notspitze:

Sparkasse Siegen
Kontoinhaber: Tierhilfe West e.V.
Bankleitzahl: 460 500 01
Konto-Nr. 352319701
IBAN: DE71460500010352319701
BIG: WELADED1SIE

Wir möchten uns recht herzlich bei den Menschen bedanken, die dieses Projekt mit Geldspenden unterstützten