Die traurige Geschichte von Manci

Manci ist eigentlich eine von vielen Hündinnen, die man auf der Straße gefunden hat, doch Manci’s Geschichte ist sehr traurig und geht direkt ins Herz.

manci11 manci12

Wie gesagt, diese ältere Dame wurde auf der Straße gefunden und kam ins Tierheim. Manci hat wahrscheinlich niemals die Sonnenseite des Lebens sehen dürfen. Alter und Krankheit machen ihr das Leben schwer.. ihre Ohren sind total entzündet; die rechte Ohrmuschel ist ein einziges Hämatom, das erst nach Abklingen der Entzündung behandelt werden kann.. ihre Haut ist übersät mit kahlen Stellen, wo sich ein Pilz breit macht.. bei einer Reflexuntersuchung stellte man Auffälligkeiten fest. Schnell merkte man im Tierheim auch, dass Manci Probleme beim Wasserlassen hatte, im Prinzip war sie gar nicht in der Lage, Urin abzusetzen. Der auffällig dicke Bauch verhieß bei dieser Beobachtung auch nichts Gutes. Sie wurde dem Tierarzt vorgestellt, der dann mittels eines Katheders ca. vier Liter Urin aus ihrer Blase holte… kaum vorstellbar, was diese Hündin für Schmerzen gehabt haben muss. Bei einer anschließenden Ultraschalluntersuchung wurde festgestellt, dass Manci trächtig ist.. in der letzten Phase, so dass eine schnelle Kastration nicht mehr möglich war.

manci06 manci04

Manci gebar am 15. März einen Welpen. Die Geburt verlief problemlos und das Baby ist kerngesund. Doch ihr Problem mit der Blase ist leider noch nicht gelöst. Der Tierarzt vermutet eine neurologische Ursache. Ein muskelentspannendes Medikament blieb leider ohne Wirkung.. den Blasenkatheder hat sich Manci wegen ihrer Reinlichkeit nach der Geburt selbst gezogen.

manci01 manci02

Als Zsuzsi und ich vor dem Körbchen der stillenden Hündin saßen, kamen Zsuzsi die Tränen, als sie mir sagte, dass Manci erlöst werden muss, wenn es keine Hilfe gibt. Doch Zsuzsi hat noch Hoffnung, dass man der liebenswerten Omi in einer Budapester Klinik helfen kann.. eine winzig kleine Hoffnung.

manci07 manci08

Wenn man in die traurigen und müden Augen dieser Hündin schaut, zerreißt es einem das Herz und man möchte schreien, warum es so viel Ungerechtigkeit auf diesem Planeten gibt. Aufopfernd kümmert sich Manci um ihr Baby, beschützt es, nährt es mit ihrer wertvollen Muttermilch.. kümmert sich liebevoll und bringt ihm alles bei, was es auf seinem Erdendasein wissen muss. Und möglicherweise hat sie nicht mehr lange zu leben.

manci03 manci09

Die Rückfrage in einer Klinik in Budapest brachte leider auch keine positive Nachricht.. hier die Mitteilung von Zsuzsi:

Liebe Heidi,

leider, sieht aus nicht so gut, was kann machen für Manci. Heute ich war in Universität Budapest und mit eine Tierätztin ich habe gesprochen. Sie hat gesagt, dass Mancis- Chanse sehr sehr wenig, weil wenn die Medikamente nicht stimulieren ihre Urinieren, gibt keine Hilfe. Wir haben gesprochen, das in diese Woche jeden fall ich werde mitnehmen Manci nach Budapest, macht eine Untersuchung, dass sie hat keine so organisch Problem, was kann operieren oder noch behandeln, und würde noch Hilfe. Vielleicht bekommt eine spezial Katheter, was ist viel gemüdlich und mehr gesunde für sie. Bitte warten, was zeigt diese Untersuchung und ich werde sprechen mit eine Neurologe auch, dann wir sehen, was sagen sie für mich. Da ist die letzte möglichkeit…

Liebe Grüße Zsuzsi

Das Schicksal von Manci macht mir persönlich sehr zu schaffen… vielleicht liegt es daran, dass ich Manci persönlich kennenlernen durfte und deshalb schnell einen Bezug zu ihr aufgebaut habe. Eins weiß ich, dass ich sehr schnell an eine psychischen Grenzen stoßen würde, wenn mir solche Schicksale tagtäglich begegnen würden. Ich ziehe den Hut vor den Tierschützern vor Ort, die ständig mit Elend und Tod konfrontiert werden und trotz weitermachen.

Ich bin mir sicher, dass Zsuzsi alles für Manci tun wird, damit sie leben kann. Denn sie ist ansonsten noch recht fit, denn die anderen „Zipperlein“ sind alle heilbar.

manci13 manci10

Manci, wir drücken Dir die Daumen.. Du musst weiterleben, denn Du hast Dir ein paar schöne Jahre verdient.


Update 24. März 2016

Es gibt hoffnungsvolle Neuigkeiten.. diese Mal kam heute aus Ungarn:

Liebe Heidi,

ich war heute mit Manci in Tierklinik Universität. Eine urologische Untersuchung hat gemacht, wieder mit eine reifliche Ultraschall auch. Sie hat bekommen eine andere Katether, das ist ganz mild und viel mehr gemüdlich. ich habe bekommt noch paar Wechsel-Stück auch. Also, sie ist in Ordnung  – urologisch- keine Tumor, keine andere Problem da. Wir haben gesprochen mit eine Neurologe auch, er hat gesagt, ihre Reflex bei Hinterbeinen nicht in Ordnung, also sie hat sicher etwas Wirbelsäuleproblem – Zwischenwirbelscheibe-Problem, oder möglich auch etwas Tumor – und die Nerven hat Störung. Er hat gesagt, das macht für Manci ihre Blasen-Lähmung, also kann nicht pinkeln – die Muskeln bleiben zu. Die Medikamente, was sie jetzt bekommt, sind alle gut, und sie bekommt noch Diazepam auch – für Muskelentspannung. Nach Ostern wir werden sofort probieren ohne Katether, dass sie entwickeln, oder nicht. Wenn nicht, dann würde gut eine CT mit Wirbelsäule Malerei. Dann wir können genaue wissen, was bewirkt wircklich die Blasenproblem. Leider, das nicht bedeutet, dass kann Behandeln, und Manci wieder kann pinkeln, aber wir bekommen Antworten und können weiter entscheiden…

Die Blase braucht einige Zeit auch, wenn regeneriert nach Ausdehnung – also, das wissen wir nicht, wie lange Zeit war riesig voll. Die Medikamente brauchen auch einige Zeit, wenn sie können auch helfen, also, noch haben einige Chanse auch, dass sie kann heilen…

Also, liebe Heidi, wenn Ihr kannt helfen uns für CT-Rechnung, das würde wunderbar, weil das ist nicht billig für uns, macht 50.000-55.000 forint, und vielleicht, wir müssen noch etwas andere Untersuchung auch zahlen. Leider, diese Tierklinik wirklich teuer für uns, obwohl geben uns bisschen angebot.

Manci ihre Baby ist riesig 🙂 ja, seine ALL INCLUSIVE Milch-Bar gut funktioniert und er sehr viel gewachsen, in Ostern warscheinlich er wird öffnen seine Augen 🙂 Er war auch in Budapest mit seine Mami zusammen.

Ja, ich habe wieder Hoffnung, und ich traue in eine kleine Wund…

Liebe Grüße Zsuzsi

Wer uns helfen will, dem Tierheim Siófok bei der Finanzierung der Klinik-Kosten zu helfen und somit Manci zu helfen, der möge bitte unter dem Verwendungszweck “Manci” auf das Spendenkonto bei Sparkasse Siegen

IBAN: DE55 4605 0001 

BIC: WELADED1SIE

seine Spende überweisen. Jede noch kleine Unterstützung hilft, die Tierarztkosten zu bezahlen. Manci hat es verdient !!


Update 31. März 2016

Manci hat Pippi gemacht… ohne Katheder!!! Ich hab es mit eigenen Augen gesehen; eine wunderbare Nachricht. Dies ist im Moment noch den guten Medikamenten zu verdanken, aber die eigentliche Ursache für ihr Problem ist noch nicht bekannt und soll deshalb weiter untersucht werden. Das geplante CT in Budapest steht an, sobald Manci’s Baby Balu ein paar Stunden ohne seine Mami auskommen kann.

manci5 manci9 manci7

Der kleinen Familie geht es wirklich gut. Von dem traurigen und müden Blick von Manci ist nichts mehr übrig; sie blickt aufmerksam und interessiert. Ihr Vertrauen zu Menschen ist ungebrochen.. auch mich hat sie freudig begrüßt; ich konnte sie knuddeln und streicheln.. eine tolle Hündin, die es verdient hat, alle Chancen dieser Welt zu bekommen, noch ein paar schöne Jahre zu erleben.

manci3 manci6 manci4

Auch ihr Baby Balu hat sich zu einem kräftigen Wonneproppen entwickelt.. na ja.. auch Mami ist eine stattliche Hündin, die sehr beeindruckend ist, wenn sie mit tiefer Stimme bellend am Tor steht.. aber alles nur heiße Luft.. sie ist wahnsinnig lieb und freut sich über alles und jeden, der zu ihr kommt.

manci1 manci2 manci8

Schaut Euch die kleine Familie auf folgendem Video an:

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Mit Ihrer Zustimmung greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten angeboten wird.

Weitere Informationen finden Sie unter YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Wahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Ich hoffe, dass wir weiterhin gute Nachrichten übermitteln können..


 

Update 6. Mai 2016

Manci hat Blasensteine und eine sehr hartnäckige Blasenentzündung mit Blut im Urin. Hiergegen bekommt sie ein starkes Antibiotikum. Ihr und ihrem Sohn geht es jedoch sichtlich besser und auch dieses lästige Leiden wird hoffentlich bald der Vergangenheit angehören.

manci1 manci2 manci3

Update 9. Juni 2016

manci4 Manci geht es immer besser. Die Blasenentzündung ist weitestgehend abgeheilt. Zur Sicherheit muss sie jedoch noch eine Zeit lang ein Antibiotikum einnehmen.

Liebevoll kümmert sie sich jetzt nicht nur um Balu, sondern auch um die anderen Welpen im Quarantänebereich, was für Balu eine sehr wichtige Entwicklungsphase in der Sozialisierung mit “Geschwistern” ist.

2 comments for “Die traurige Geschichte von Manci

  1. Dagmar Peters
    22. März 2016 at 22:44

    Ich drücke gaaaaaaaanz fest die Daumen, das es Marci doch noch bald besser gehen wird und sie noch eine glückliche Zeit in einem wohlbehüteten Zuhause genießen kann.

  2. Monika Romczykowski
    1. April 2016 at 14:18

    Es ist so grausig ich bekomme jedes mal eine Gänsehaut wenn ich so was lese,ich habe nicht viel Geld aber werde versuchen ab Mai eine kl.Spende für die Behandlung bei zu tragen.habe auch 2 wunderbare Hund aus Ungarn seitdem 20.März auch so eine alte arme Seele meinen Jerry (alias Csali)u.noch die beiden Pflegehunde Tami 12 J.u.Pötiy 9 J.Mein Jerry ist auch von Zsuzsi vom 30.6.2013 bis 10.10.2015 hatte ich den kl.alten Mann Rezsö auch von ihr u.habe jetzt nach langem suchen meinen Jerry gefunden dem ich noch ein oder zwei Jahre ein wunderschönes Zuhause geben werde. Mir stehen die Tränen in den Augen das es noch immer so ein Elend auf der Welt gibt u.das die armen Tiere so leiden müßen einen Dank an Zsuzsi besonders für den kl.Mann Rezsö ich habe ihn gelieb über alles u.werde auch Jerry lieben bis zu seinem Ende egal wie lang es noch ist.Liebe Grüße von Tierschützerin Mona u.von Jerry (alias Csali)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.